Alpaka Parasitenworkshop mit Johanna Czerny am Sonntag, den 29.04.2018

Intensiv Alpaka Parasiten Workshop mit der der Tierärztin und Kamelidenhalterin Johanna Czerny aus Österreich.

Wir freuen uns sehr, dass wir Johanna Czerny für den Parasitenworkshop gewinnen konnten. Ziel des Seminars ist, Würmer und Wurmeier im Kot unserer Alpakas zu identifizieren und zu bewerten. So kann der Züchter selbst den Wurmstatus seiner Tiere benennen, überprüfen und schnell feststellen, ob z.B. eine Entwurmung gegriffen hat oder ob der Wurmbefall z.B. nach wärmeren und feuchten Perioden angestiegen ist oder auch nicht. Da jeder Kursteilnehmer Kotproben seiner Alpakas mitbringen kann, hat er schon nach dem Tagesseminar eine gute Kenntnis darüber, wie der Wurmstatus aktuell in seinem Bestand oder bei einzelnen Tieren einzuschätzen ist.

Johanna Czerny ist 48 Jahre alt, hat drei erwachsene Kinder, ist seit 20 Jahren Tierärztin, hat eine Praxis  für Dermatologie und Kamelidenmedizin in Österreich, ist seit 12 Jahren Lama-und Alpakahalterin. Derzeit umfassen ihre beiden Herden 7 weibliche und zehn männliche Tiere. Seit ihrem ersten Tier, das ihr ein Patient in die Praxis gebrachte,  sammelt sie Erfahrung und bildet sich fort. Seit 2007 wird sie zu Vorträgen und Seminaren über medizinische Fragen bei Kameliden (z.B. Verdauung, Parasiten, Haut und Haarkleid, Geburtshilfe und Reproduktion) eingeladen. Sie betreuet Neuweltkameliden in mehreren Bundesländern in Österreich, macht Einzeltier- und Bestandsberatung, berät Betriebe beim Entwurmungsmanagement und praktiziert gängige Eingriffe wie Chippen, Blutentnahme, Kastrieren, Amputation von Kampfzähnen etc.

 

Theorie:

Grundlagen der Feststellung des Body Score Index einer Herde und Zusammenhang mit der Gefährdung durch Parasiten herstellen

Übersicht über die Klassen der Parasiten, die Neuweltkamelide in Mitteleuropa befallen

Zusammenfassung der wichtigsten Antiparasitika, Wirkungsspektrum und Dosierung

Darstellung einer sinnvollen Methode zum Sammeln von Kotproben

 

praktischer Teil:

praktische Durchführung der Flotationsmethode

Identifizierung von parasitären Objekten in mitgebrachten Kotproben

 

Maximale Teilnehmerzahl 10 Personen, Kosten € 200,- pro Person incl . Verpflegung

Anmeldung unter 02292 681136, es sind schon einige Plätze belegt.

2018-01-17T14:15:34+00:00